Kindergärten in Mecklenburg-Vorpommern

Übersicht der kreisfreien Städte und Landkreise im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Mecklenburg-Vorpommern liegt im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland und beherbergt rund 1,6 Millionen Einwohner auf einer Fläche von mehr als 23.000 Quadratkilometern. Dabei positioniert sich Mecklenburg-Vorpommern ganz klar als Kinder- und Familienland, weshalb die Kindergärten in Mecklenburg-Vorpommern für die Landesregierung ein großes Thema sind. In den vergangenen Jahren arbeiten die Verantwortlichen Intensiv an einer stetigen Verbesserung des Kita-Angebots und damit an einer effektiven Elternentlastung. Unabhängig davon, ob es um eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder einfach nur um die frühkindliche Förderung des Nachwuchses geht, lohnt es sich, sich mit dem Thema Kindergarten in Mecklenburg-Vorpommern zu befassen.

Was kostet der Kindergarten in Mecklenburg-Vorpommern?

Der 1. August 2012 war ein wichtiger Stichtag für die Kindertagesbetreuung in Mecklenburg-Vorpommern, denn seitdem wird die Beitragsfreiheit des Kindergartens in Mecklenburg-Vorpommern Schritt für Schritt umgesetzt. Bislang gibt es aber nach wie vor einen Elternbeitrag, so dass es noch ein weiter Weg zum kostenlosen Kindergarten in Mecklenburg-Vorpommern ist. Zunächst wurde erst einmal der Elternbeitrag für das Vorschuljahr sowie für Kinder unter drei Jahren gesenkt. Anfang 2018 gab es seitens des Landes einen weiteren Zuschuss, der die Kitagebühren seitdem um bis zu 50 Euro im Monat senken kann. Diese Regelung gilt nicht nur für einen klassischen Kindergartenplatz, sondern auch im Falle einer Betreuung durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater.

Zuschuss zum Kindergarten in Mecklenburg-Vorpommern

Um den reduzierten Elternbeitrag in Anspruch zu nehmen, bedarf es in Mecklenburg-Vorpommern keines separaten Antrages, denn das Ganze erfolgt vollkommen automatisch und unbürokratisch. Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt folglich allen Eltern Zuschüsse zu den Kindergartenkosten. Da bei der Berechnung der Gebühren unter anderem das Einkommen berücksichtigt wird, können einkommensschwache Familien noch besonders bezuschusst werden. Erwähnenswert ist zudem auch die Tatsache, dass für 2019 die Geschwisterkindentlastung geplant ist.

Wie gestaltet sich der Anspruch auf einen Kindergartenplatz in Mecklenburg-Vorpommern?

Ebenso wie in den anderen Bundesländern Deutschlands regelt das SGB VIII auch in Mecklenburg-Vorpommern den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz. Zusätzlich gibt es noch einige weitere Gesetze und Verordnungen, die beispielsweise den Betreuungsschlüssel in den Kindergärten in Mecklenburg-Vorpommern regeln. Zentrale Gesetzgrundlagen auf Landesebene sind hier:

  • Kindertagesförderungsgesetz
  • FrĂĽhkindliche Bildungsverordnung
  • Beobachtungs- und Dokumentationsverordnung