Informationsportal rund ums Thema Kindergarten. Diese Website ist keine offizielle Website eines Kindergartens. Mehr erfahren...

Elterngeldstellen: Die richtige Adresse fürs Elterngeld

Während der Elternzeit treten Mütter beziehungsweise Väter beruflich kürzer, um sich dem Nachwuchs widmen zu können. Da dies mit finanziellen Einbußen verbunden ist, gibt es in Deutschland das Elterngeld als finanzielle Unterstützung seitens des Staates. Wer diese in Anspruch nehmen möchte, kann sich an die örtliche Elterngeldstelle wenden und hat dort den richtigen Ansprechpartner.

Wenn es darum geht, Elterngeld zu beantragen, kommen oftmals viele Fragen auf. Die Elterngeldstelle ist dabei die richtige Adresse, muss aber auch erst einmal ausfindig gemacht werden. Im Folgenden erfahren werdende beziehungsweise frisch gebackene Eltern mehr.

5 Quicktipps zur Suche der zuständigen Elterngeldstelle

Wenn die Geburt eines Kindes bevorsteht, müssen viele Dinge bedacht und erledigt werden. Daher sollten sich Eltern die Suche nach der zuständigen Elterngeldstelle so einfach wie möglich machen und die folgenden Tipps beherzigen:

  • Beachten Sie, dass die Zuständigkeit einer Elterngeldstelle vom Bundesland abhängt und sich aus dem jeweiligen Wohnort ergibt!
  • Erkundigen Sie sich bei anderen Eltern nach der zuständigen Elterngeldstelle!
  • Nutzen Sie Elterngeldstellen-Verzeichnisse im Internet!
  • Recherchieren Sie über das Familienportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend!
  • Erkundigen Sie sich bei der Stadt- oder Kreisverwaltung nach der zuständigen Elterngeldstelle!

Wo kann man Elterngeld beantragen?

Das Elterngeld kommt als Leistung des Bundes daher und wird dementsprechend auch von diesem gezahlt. Das bedeutet aber nicht, dass sich Eltern direkt an den Bund wenden sollen. Stattdessen gibt es bundesweit zahlreiche Elterngeldstellen, die sich ausschließlich dem Elterngeld widmen. Hier kann man dieses beantragen.

Wie erreicht man die zuständige Elterngeldstelle?

Die Frage, wie man die örtliche Elterngeldstelle erreicht, beschäftigt alle Eltern. Sie wollen wissen, wohin sie den Antrag schicken müssen. Außerdem suchen sie nach dem richtigen Ansprechpartner für etwaige Fragen.

Grundsätzlich sind die Elterngeldstellen telefonisch und per Mail erreichbar. Zu den jeweiligen Öffnungszeiten kann man zudem vor Ort vorstellig werden und sich beraten lassen.

Checkliste: Diese Unterlagen verlangt die Elterngeldstelle

Für die Beantragung von Elterngeld muss man vor allem die zuständige Elterngeldstelle kennen.

Darüber hinaus sollte man wissen, welche Unterlagen die Elterngeldstelle zur Bearbeitung braucht. Die folgende Checkliste soll daher helfen, die erforderlichen Dokumente zusammenzustellen:

  • Geburtsbescheinigung des Kindes
  • Einkommenserklärung und -nachweise aus dem Jahr vor der Geburt des Kindes
  • Personalausweiskopien beider Eltern
  • Basisantrag mit entsprechenden Anlagen
  • Nachweis über die Elternzeit
  • Bescheid über Mutterschaftsgeld