Informationsportal rund ums Thema Kindergarten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Kindergartens.

Fernstudium Frühpädagogik

Das Fernstudium Frühpädagogik weckt vor allem, aber nicht nur, bei pädagogischen Fachkräften Interesse, die sich fachlich weiterbilden und zugleich trotz Job auf die zunehmende Akademisierung im Bildungswesen und sozialen Bereich reagieren möchten. Das berufsbegleitende Studium auf dem Gebiet der Frühpädagogik kommt da wie gerufen und lädt dazu ein, sich auf wissenschaftlichem Niveau mit der Elementarpädagogik zu befassen, die für Erzieherinnen und Erzieher ohnehin die Basis ihrer alltäglichen Arbeit bildet.

In diesem Zusammenhang ergeben sich jedoch auch zahlreiche Fragen und Unsicherheiten, so dass vor der Immatrikulation in einen frühpädagogischen Fernstudiengang ein gewisser Klärungsbedarf besteht. Hier kann es helfen, online zu recherchieren und bei verschiedenen Anbietern das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Das Fernstudium Frühpädagogik

Der akademische Fernstudiengang Frühpädagogik kann entweder zum Bachelor oder Master führen und folglich als grundständiges oder auch postgraduales Studium neben dem Beruf daherkommen. Im Fokus steht dabei stets die Frühpädagogik, die eine eigene Fachrichtung innerhalb der allgemeinen Pädagogik darstellt und sich in besonderem Maße mit Kindern bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres befasst.

Die Frühpädagogik widmet sich somit Kindern von der Geburt bis zum Schuleintritt und kümmert sich hier um die Elementarbildung in entsprechenden Einrichtungen. Im Fokus steht dabei ganz klar der Kindergarten, der für die meisten Kinder einen großen Meilenstein in ihrem Leben markiert und sie umfassend auf die ihnen bevorstehende Schulzeit vorbereitet. Erzieher/innen wissen aus der beruflichen Praxis um die Bedeutung der Frühpädagogik und können per Fernstudium berufsbegleitend studieren.

Fernstudiengänge punkten mit einer besonders großen Flexibilität, denn auf regelmäßige Präsenzen wird im Allgemeinen verzichtet. Zeitlich und örtlich unabhängig kann man so das Fernstudium Frühpädagogik absolvieren, wodurch eine optimale Vereinbarkeit mit dem Beruf zustande kommt.

Inhalte im Fernstudium Frühpädagogik

Obgleich das Fernstudium Frühpädagogik im Vergleich zu entsprechenden Präsenzstudiengängen viele Besonderheiten aufweist, gibt es inhaltlich keine wesentlichen Unterschiede. Maßgebend sind vielmehr der angestrebte akademische Grad sowie die eventuell gewählten Schwerpunkte.

Je nach Hochschule und Studiengang kann es ohnehin Differenzen geben, doch grundsätzlich greift eine akademische Ausbildung auf dem Gebiet der Frühpädagogik stets die folgenden Inhalte auf:

  • Psychologie
  • Pädagogik
  • Kindheitspädagogik
  • Entwicklungspsychologie
  • Sozialarbeit
  • Beratung
  • Kommunikation
  • Frühkindliche Bildung
  • Inklusion
  • Integration
  • Kommunikation
  • Sozialpädagogik

Voraussetzungen – Ist ein Fernstudium Frühpädagogik ohne Erzieherausbildung möglich?

Grundsätzlich erfordert ein Bachelor-Studium das (Fach-)Abitur, während für einen Master-Studiengang ein erster akademischer Grad Voraussetzung ist. Im Falle eines Fernstudiums muss man zudem auch viel Disziplin, Motivation und Ehrgeiz mitbringen, um dieser zusätzlichen Belastung neben Beruf und Familie gerecht werden zu können. Wenn es ein grundständiges Fernstudium sein soll, haben allerdings auch beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung die Chance, zugelassen zu werden.

Für das Fernstudium Frühpädagogik gelten zudem häufig noch besondere Voraussetzungen, da auch eine Erzieherausbildung Zulassungsbedingung ist. Anhand dessen wird mehr als deutlich, dass sich das berufsbegleitende Studium der Frühpädagogik an ausgebildete Erzieher/innen richtet. Je nach Hochschule und Studiengang ist ein Fernstudium Frühpädagogik zum Teil auch ohne Erzieherausbildung möglich. Mitunter wird dann aber eine parallele Tätigkeit in einem einschlägigen Bereich verlangt.

Dauer des Fernstudiums Frühpädagogik

Für den Bachelor gilt im Allgemeinen eine Regelstudienzeit von sechs Semestern, während für den Master vier Semester zu veranschlagen sind. In der Praxis überschreiten viele Studierende jedoch die Regelstudienzeit und brauchen somit ein wenig länger bis zum angestrebten Studienabschluss. Bei einem Fernstudium Frühpädagogik liegt eine längere Studienzeit in der Natur der Sache, schließlich sind die meisten Fernstudierenden parallel berufstätig und können dem Fernstudium Frühpädagogik somit nicht ihre volle Aufmerksamkeit schenken.

Das Fernstudium sorgt aber dafür, dass man dennoch Frühpädagogik studieren und so neben dem Beruf einen entsprechenden akademischen Grad erlangen kann. Die Dauer liegt dann bei beispielsweise zwölf Semester für den Bachelor und acht Semester für den Master. Ausschlaggebend ist aber natürlich immer, wie viel Zeit man erübrigen kann und wie rasch man im Lernstoff voranschreitet.

Kosten für das Frühpädagogik-Fernstudium

Staatliche Hochschulen erheben auch für das Fernstudium Frühpädagogik für gewöhnlich keine Studiengebühren, so dass lediglich die Semesterbeiträge anfallen. Mit beispielsweise 200 Euro bis 350 Euro pro Semester sind diese recht human und lassen sich für gewöhnlich problemlos finanzieren.

Fernstudierende, die sich für eine private Hochschule entscheiden, erleben eine vollkommen andere Situation und müssen monatlich mitunter ein paar Hundert Euro Gebühren zahlen. So ergeben sich für das komplette Fernstudium Frühpädagogik Kosten in fünfstelliger Höhe.

Andere Möglichkeiten für ein berufsbegleitendes Studium für Erzieher/innen

Erzieher/innen, die beispielsweise im Kindergarten tätig sind und beruflich weiter vorankommen möchten, können ihre Karriereziele vielfach mithilfe eines berufsbegleitenden Studiums erreichen. Das Fernstudium Frühpädagogik ist dabei längst nicht die einzige Option, denn auch die Psychologie, Sozialarbeit und Bildungswissenschaften erweisen sich als interessante Fächer. Zudem muss ein berufsbegleitendes Studium auch nicht zwingend als Fernstudiengang daherkommen, denn es gibt auch noch die folgenden Optionen:

  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Teilzeitstudium
  • Duales Studium

Wer sich dahingegen bereits auf ein Fernstudium aus dem frühpädagogischen Bereich festgelegt hat, kommt ebenfalls in den Genuss einer gewissen Auswahl und sollte sich vorab ein genaues Bild von den Studienmöglichkeiten machen. Dabei stößt man immer wieder auf das Fernstudium Kindheitspädagogik oder das Fernstudium Frühkindliche Bildung.

Das Fernstudium Kindheitspädagogik

Das Fernstudium Kindheitspädagogik erweist sich immer wieder als Alternative zum Fernstudium Frühpädagogik und qualifiziert die Fernstudierenden als Kindheitspädagogen. Diese sind Experten für den Elementarbereich und folglich bestens gewappnet für eine verantwortungsvolle Position in einem Kindergarten oder einer ähnlichen Einrichtung.

Das Fernstudium Frühkindliche Bildung

Eine weitere Variante des Fernstudienganges Frühpädagogik ist das Fernstudium Frühkindliche Bildung, das sich ebenfalls der Elementarpädagogik widmet. Inhaltlich existieren viele Übereinstimmungen, so dass es sich lediglich um eine andere Bezeichnung handelt.

Berufliche Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium Frühpädagogik

Wer Frühpädagogik studieren möchte oder sich für ein ähnliches Fach interessiert, kann dazu ein berufsbegleitendes Studium nutzen und somit parallel zum Job einen akademischen Grad erlangen. Diejenigen, die nicht bereits ausgebildete Erzieher/innen sind, qualifizieren sich durch das Studium als pädagogische Fachkräfte und finden vor allem in den folgenden Bereichen spannende Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Kindergarten
  • Hort
  • Kinderkrippe
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Behindertenhilfe
  • Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche
  • Ganztagesschulen
  • Beratungsstellen
  • Jugendamt

Dass ein akademisches Fernstudium Frühpädagogik zu mehr Verantwortung im Beruf führt, liegt mehr oder weniger in der Natur der Sache und ist eines der vorrangigen Ziele Berufstätiger mit parallelem Studienwunsch. Gleichzeitig soll sich das Ganze auch bezahlt machen, weshalb die Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium Frühpädagogik ebenfalls sehr wichtig sind.

Trotz individueller Unterschiede liegt das durchschnittliche Gehalt bei rund 30.000 Euro bis 60.000 Euro brutto im Jahr. Wer beispielsweise als Erzieher/in im Kindergarten arbeitet und von einer aussichtsreichen Karriere träumt, sollte das Fernstudium Frühpädagogik genauer unter die Lupe nehmen und zumindest bei verschiedenen Hochschulen das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern.